Deutsch

 

 

In 1999, die Marianischen Schwestern kauften Trümmern

Seit 20 Jahren restaurieren sie sie Tag für Tag.

 

Aus unserem Gästebuch

 

Danke für die Videos. Sie sind beeindruckend, was die Gottesmutter alles vollbringen kann, wenn wir uns Ihr ganz ausliefern...
pater R. (Schweiz)

 

Ich habe grosse Freude gehabt zu merken wie der Heilige Geist wirkt durch diese Kloster Gemeinschaft in Slowakei. Ich schliesse diese Schwestern im meinem Gebet und bitte betet Ihr auch für mich.
In Jesus und Maria
pater P.R. (Schweiz)

 

Ich verneige mich tief vor den marianischen Schwestern in der Slowakei welche so wunderbares geleistet haben. Eine volle Wertschätzung und tiefe Liebe für dieses so wertvolle Werk.
A.H. (Schweiz)

 

Das ist schön. Ich freue mich für die Schwestern, es ist bewundernswert, dass sie das alte Gebäude so schön gemacht haben (sourire avec les coeurs)
Ich hoffe, eines Tages Ihres Klosters besuchen zu können.
Mögen Gott und die Jungfrau Maria ihr segnet und beschützen
Dr. J.R.M. (Schweiz)

 

Die Videos der marianischen Schwestern aus der Slowakei sind sehr eindrücklich. Sie zeigen uns dasselbe, was wir duch euch beide erfahren durften : Wer mit Glauben und Vertrauen um Hilfe bittet und selbst nach bestem Vermögen die nötige Arbeit erledigt, kann « Unglaubliches » erreichen.
Es ist ja fast immer so, dass wir zuerst Altes auf -oder wegzuräumen haben, genau wie die Schwestern in diesem fast zerfallenen Haus. Und dann wird es allmählich leer und hell, ein Ofen kann eingebaut werden, die Liebe kann einziehen, es wird warm und schön. Die Herzen werden lebendig und zeigen uns immer den nächsten Schritt.
So sind wir Tag für Tag dran, und es ist schön, uns in dieser Weise mit Euch verbunden zu wissen.
E.-M.W. (Schweiz)

 

Vielen Dank. Es gibt sehr viele Arbeit beim Renovieren, aber das Kloster schön ist geworden.
N.T. (Schweiz)

 

Herzlichen lieben Dank für Ihre Nachricht. Ich habe gerne diese Videos angeschaut. Und staune, was für eine eindrückliche Aufbauarbeit diese lieben Schwestern geleistet habe. Gott segne dieses Werk! Liebe Grüsse und im Gebet vebunden in Jesus und Maria.
B.W. (Schweiz)

 

Herzlichen Dank für die schönen Videos. Diese Schwestern haben sehr viel geleistet und jetzt haben sie ein wunderschönes Kloster.
R.R. (Schweiz)

 

 

 

 

 

 

 

Die Marianischen Schwestern kauften ein zerstörtes Gebäude in 1999 und begannen sofort, das Nötigste dort unterzubringen.

Sie haben 20 Jahre gebraucht, um daraus ein bewohnbares Kloster zu machen – mit Gasthaus, für Sie !

Diese Jahre waren heldenhaft, während dieser 20 Jahre haben die Schwestern die Kälte und die Nässe ertragen und daran gearbeitet, sie zu beheben: Durch den Einbau von Türen und Fenstern, die Isolierung von Dachböden und Wänden, Drainagearbeiten, das Mauerwerk und vielen anderen Verbesserungen, die Ihr euch in einem anderen Videofilm ansehen könnt.

Gleichzeitig waren sie allen Anforderungen ihres stillen Gebetslebens treu.

 

 

 

 

Die Marianischen Schwestern laden uns ein, diese Glaubensbotschaft von ihrer kleinen Mutter Myriam

im Angesicht dieser weltweiten Plage des Coronavirus zu empfangen. 

 

Aus unserem Gästebuch

 

Herzliche Dank für dieses sehr tröstlichen und mutmachenden Film.
U.N. (Schweiz)

 

 

 

 

Mutter Myriam antwortet den Jugendlichen